Kassel Wilhelmshöhe

Infos


Der Bergpark Wilhelmshöhe im nordhessischen Kassel gilt als Europas größter Bergpark und ist berühmt für seinen einzigartigen Baum- und Pflanzenreichtum, die Museen und Sehenswürdigkeiten und natürlich den Herkules und die Wasserkünste. Seit 2013 wurde der Bergpark Wilhelmshöhe mit seinen Wasserkünsten in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Die Anlage befindet sich im Stadtteil Bad Wilhelmshöhe. International bekannt ist der Park insbesondere durch die Kasseler Wasserspiele, den Herkules, das Schloss Wilhelmshöhe und die Löwenburg. 1696 begann der Bau der Parkanlage, deren Erweiterung sich über einen Zeitraum von etwa 150 Jahren hinzog. Bauherren waren die Landgrafen und Kurfürsten von Hessen-Kassel. Die Stadt Kassel ist immer einen Besuch wert und verfügt über eine der höchsten Museumsdichten in ganz Deutschland.